Habe ich Ihr Interesse geweckt und Sie möchten mich zu Ihrer Veranstaltung einladen - selbstverständlich gerne!

Mit meinen professionell gestalteten, z.T. mit Videoaufnahmen und Musik untermalten, informativen und gleichzeitig spannenden Live-Vorträgen nehme ich Ihr Publikum mit Freude und Begeisterung auf eine unterhaltsame virtuelle Reise mit.

Gerne gestalte ich für Sie einen speziellen Themenvortrag.

Georgien - eine Schatzkammer zwischen

Kaukasus und Schwarzem Meer

„Als Gott die Erde erschuf, stolperte er über den Kaukasus und ließ all seine Schätze hier fallen." An dieses Sprichwort werden Besucher des überwiegend gebirgigen Landes oft erinnert. Auf engstem Raum bietet Georgien eine Vielzahl reizvoller Landschaften - fruchtbare Ebenen, satte Almwiesen vor eisgepanzerten Bergriesen, üppige Wälder und Strände mit subtropischer Vegetation.

Georgien gehört zu den ältesten christlichen Ländern der Welt und ist allein wegen seiner architektonisch eindrucksvollen Klöster und Kirchen, die mit einer eigenartigen, kunstvollen Ornamentik und Kirchenmalerei verziert sind, eine Reise wert.

„Der Gast ist von Gott gesandt", lautet ein georgisches Sprichwort. Genau so fühlt man sich in diesem faszinierenden Land, das durch stolze und herzliche Menschen geprägt ist. Die originelle georgische Weinkultur und die ausgefallene Küche sind absolut einmalig.

 

Ostgrönland - Im Banne des ewigen Eises

Grönland ist so einzigartig, dass man es mit nichts auf der Welt vergleichen kann. Seine magischen Lichtstimmungen lassen jedes Herz höher schlagen, manch einer wird sogar süchtig davon. Die größte Insel der Welt bietet ein Trekkingparadies, das nicht von dieser Welt zu sein scheint: Wandern mit Beschaulichkeit und die Vollkommenheit der wilden Natur bestaunen.

Der eisfreie Küstenstreifen ist gesegnet mit Wiesen aus zarten arktischen Blumen, flauschigem Wollgras und leuchtendgrünen Moospolstern. Im azurblauen Wasser glitzert eine fantastische Welt aus bizarren Eiskathedralen und mächtigen Packeisschollen. Zackige Bergketten mit majestätischen Felspyramiden aus Granit und Gneis umrahmen die schmalen Fjorde. Und über all dem schimmert der alles überragende weiße Horizont – das mächtige Inlandeis, Wohnstätte der grönländischen Geister. Das Inlandeis ist gleichzeitig Schöpfer und Zerstörer: Seine Auslaufgletscher schieben sich mit beindruckender Gewalt durch die unberührte Landschaft und verabschieden mit lautem Donnern gewaltige Eisbrocken in das weitverzweigte Fjordsystem. Mit sanften Knirschen und Knacken driften die gleißenden Riesen durch die absolute Stille Richtung Nordmeer.

 

Marokko in seiner Vielfalt

Landschaftlich ist Marokko eines der schönsten Länder Nordafrikas. Im schroffen Atlasgebirge bieten am Hang klebende Berberdörfer und tief eingeschnittene Täler mit Terrassenfeldern malerische Ausblicke. Leuchtendgrüne Flussoasen mit imposanten Kasbahs bilden einen eindrucksvollen Kontrast zu hohen Sanddünen der Sahara.

Die wahre Krönung sind die vier Königsstädte mit ihren prunkvollen Glanzstücken der maurischen Architektur. Wie in einem orientalischen Freiluftmuseum versetzt fühlt man sich in den engen Gassen der mittelalterlichen Medinas - hier pulsiert das Leben!

Finden sie im bunten marokkanischen Kaleidoskop genau die richtige Reise für sich!

 

Nepal - Königreich der Bergsteigerträume

Das ehemalige Hindu-Königreich Nepal gleicht einer mittelalterlichen Manuskriptseite, auf der Mythos und Wirklichkeit vieler Jahrhunderte eingetragen sind. Im quirligen Kathmandu prägen hinduistische Götterstatuen, buddhistische Tempel und Pagoden das Stadtbild. Um aber den Vielvölkerstaat in seiner schillernden Vielfalt kennenzulernen, sollte man auf eine Trekkingtour gehen. Die höchsten Berge der Welt – im Glauben der Einheimischen Thronsitz der Götter – haben Nepal berühmt gemacht.

Im Annapurna- und Dhaulagiri-Gebiet sind die Wanderungen durch faszinierende Terrassenlandschaften und dichten, dschungelartigen Bergurwald auf den abgeschiedenen Pfaden, die kleine Dörfer miteinander verbinden, absolut einmalig. Diese Gegend wird von den Gurung-, Tamang- und Magar-Völkern bewohnt. Immer wieder fesselt den Blick die Dhaulagiri-Südwand. Sie gehört zu den mächtigsten und schönsten Himalaya-Wänden.

In Solo Khumbu-Gebiet - Heimat des Sherpa-Volks - sind die Ausblicke auf gewaltige Gletscher, tiefblaue Seen vor der Fels- und Eiskulisse der renommierten Sieben- und Achttausender einfach überwältigend. Wie in einem Amphitheater präsentieren sich die gleißende Gipfel von Mt. Everest, Lhotse, Cho Oyu und Ama Dablam – ein unvergleichliches Panorama!

 

Tadschikistan - Entdeckerreise

in den legendären Pamir

Zwischen Tian Shan und Hindukusch im Herzen Zentralasiens liegt eine der faszinierendsten Hochgebirgsregionen der Welt - der Pamir. Diese abgeschiedene Region ist heute noch weitestgehend unberührt und touristisch kaum erschlossen.

Wild zerklüftete Schluchten, reißende Flüsse und gigantische Wände sind kennzeichnend für den Westpamir. Ganz anders präsentiert sich die farbenfrohe Mondlandschaft im Ostpamir: In der rauen Hochgebirgswüste sind die sanft ansteigenden Talebenen oft höher als die höchsten Berge Europas.

Unvergesslich sind Begegnungen mit herzlichen und aufgeschlossenen Menschen, deren Gastfreundschaft wirklich sprichwörtlich ist. Im Wakhan-Korridor trifft man auf zahlreiche Spuren aus den Zeiten der legendären Seidenstraße.

 

Zentralasien - Auf alten Karawanenwegen

entlang der Seidenstraße

(Kirgistan, Tadschikistan, Usbekistan)

Noch heute spürt man im Herzen Zentralasiens den Atem der legendären Seidenstraße, auf der nicht nur kostbare Waren transportiert, sondern auch Religionen und Kulturen verbreitet wurden. Geschichtsträchtige Karawanenwege ziehen durch majestätisches Hochgebirge, farbenfrohe Wüstenlandschaften und fruchtbare Täler zu den prächtigen Oasenstädten. Großartige Meisterwerke islamischer Architektur, quirlige orientalische Basare und umwerfende Gastfreundlichkeit der warmherzigen Menschen üben auf Reisende unvergessliche Faszination aus.

 

Höhepunkte entlang der Seidenstraße

Usbekistan, Kirgistan und Westchina

Noch heute spürt man im Herzen Zentralasiens den Atem der legendären Seidenstraße. Sie verlief durch abwechslungsreiche Landschaften wie die rote Wüste Kisilkum, das fruchtbare Fergana-Tal, die bunten Gebirgssysteme des Pamir und des Tian-Shan mit ihren gewaltigen Gletschern und gleißenden 7.000-ern, vorbei  an azurblauen Seen und entlang der reißenden Flüsse.

Prächtige Oasen in Usbekistan glänzen mit großartigen Zeugnissen islamischer Architektur. Kirgistan - ein Land voll ursprünglicher und wilder Natur - fasziniert mit seiner Jahrhunderte alten Nomadenkultur. Ein einmaliges Erlebnis ist der archaische Viehmarkt in Kaschgar, der westlichsten Oasenstadt Chinas. In diesem ehemals wichtigen Knotenpunkt der alten Handelsstraßen leben heute überwiegend Uiguren.

 

Türkei - Ararat und Taurus

Die bizarre Tuffsteinlandschaft in Kappadokien aus mächtigen Felskegeln, Mützenbergen und Riesenpilzen lässt sich schwer beschreiben. In alten Höhlenkirchen findet man verblasste Fresken aus den Zeiten der ersten Christen. Die faszinierenden „Feenkamine“ muss man einfach gesehen haben!

Der Gebirgsstock des Aladaglar im Zentraltaurus streckt sich weit sichtbar aus der kargen zentralanatolischen Hochebene. Wild gezackte Bergspitzen, klare Seen, sanfte Hochalmen und felsige Schluchten, gesegnet mit farbenfroher alpinen Flora  sind wie geschaffen für landschaftlich vielfältige Trekkingtouren. Die Besteigung des biblischen Berges Ararat, des höchsten Gipfels der Türkei, der einsam und erhaben aus der Ebene emporragt, bildet den bergsteigerischen Höhepunkt. Kein Fünftausender liegt näher!          

Mehrere kulturgeschichtliche Glanzpunkte zeichnen diese Region aus. In Anatolien, der Schnittstelle zwischen Okzident und Orient, haben Urartäer, Byzantiner, Perser, Armenier, Seldschuken und  Osmanen ihre beeindruckenden Spuren hinterlassen.

 

Kyrgystan und Tadschikistan

Unterwegs im Himmelsgebirge

(Tadschikistan ohne Pamir)

Ein großes Trekkingabenteuer entführt Sie in die vergletscherte Gebirgswelt des Tien Shans, die „Himmelsberge“, wie sie von den Einheimischen genannt werden: Zu Fuß geht es über alpine Pässe, blühende Wiesen bis zum Merzbacher-See, einem Naturwunder. Von hier geht es dann mit dem Hubschrauber in die atemberaubende Hochgebirgslandschaft zum Fuße von zwei Siebentausendern - Pik Pobeda und Khan Tengri.

Im tadschikischen Fan-Gebirge wetteifern unzählige kristallklare Seen zwischen den wildschönen Bergriesen um die intensivste Bläue - ein Wanderparadies für Genießer. Ambitionierte Gipfelstürmer können sich an mehreren Vier- und Fünftausendern versuchen.

Eins ist beiden Ländern gleich: Ob bei den warmherzigen Bergdorfbewohnern oder gastfreundlichen Halbnomaden in ihren traditionellen Jurten - man fühlt sich willkommen!

 

Außerdem sind zu folgenden Themen neue Vorträge möglich

Iran: Teheran, Isfahan, Shiraz, Persepolis, Trekking im Elburs-Gebirge und Besteigung von Damavand

Russland: Trekking im Nordkaukasus und Besteigung von Elbrus

Russland: Moskau, Irkutsk, Baikal See, Ulan Ude weiter mit der mongolischen Transsib in die

Mongolei: Ulan Bator mit Naadam Fest, Karakorum, Trekking durch die Steppe

Kenia & Tansania: Trekking um und Besteigung von Mt. Kenia, Safari im Amboseli NP, Besteigung von Kilimanjaro

Zypern: Nikosia, Limassol, Paphos, Wanderungen im Troodos Gebirge